Vererbung – Konzept des Co-Design

Publikation, in: Entwerfen, Lernen, Gestalten - Zum Verhältnis von Design und Lernprozessen, Bielefeld: Transcript, 2019

Was bedeutet es, wenn beim räumlichen Gestalten eines Klassenzimmers ein komplexes Konzept objektorientierter Software-Entwicklung angewendet wird? Relevanz erhält diese Beobachtung in einem Co‑Design‑Workshop an einer Berufsschule dadurch, dass eine sehr spezifische Diagrammatik nachgeahmt wurde, um neue Funktionen in einem Klassenzimmer zu etablieren. Die Schule und die im Zusammenhang mit den Forschungsprojekt LR_D initiierten Prozesse können angesichts dessen als ein Reallabor angesehen werden. Nachdem dieser Ansatz bereits im Rahmen zweier designtheoretischer Symposien vorgestellt und diskutiert wurde, erscheint er jetzt als Beitrag im Sammelband Entwerfen, Lernen, Gestalten in einer designorientierten Annäherung.

  • mit:
  • Dirk bei der Kellen