Lernwelten 4.0

Workshop, Konferenz eQualification 2019, World Conference Center Bonn, 25. Februar 2019

Thema des Workshops Lernwelten 4.0 – Wenn Raum, Medien und Lernen aufeinander treffen sind Lehr- und Lernumgebungen vor dem Hintergrund von Digitalisierung der Bildung und veränderten Lehr- und Lernformen in der beruflichen Bildung. Die Veranstaltung regt die Teilnehmenden an, ihre eigenen Lern- und Arbeitsorte aus unterschiedlichen Perspektiven zu reflektieren und Zukunftsvisionen in Form räumlicher Konzepte für ein Lernen in einer veränderten bzw. für eine veränderte Arbeitswelt zu entwickeln. Zentrales Ziel des Workshops ist es, die Rollen und Potentiale der Disziplinen Architektur, Bildungswissenschaft und Medien bei der Gestaltung von Lernumgebungen transparent und damit steuerbar zu machen.

The subject of the workshop Learning Worlds 4.0 – When space, media and learning meet are teaching and learning environments against the background of digitization of education and changed forms of teaching and learning in VET. The workshop encourages participants to reflect on their own learning and work places from different perspectives and to develop visions of the future in the form of spatial concepts for learning in a changed or for a changed working environment. The central goal of the workshop is to make the roles and potentials of the disciplines of architecture, educational science and media transparent and thus controllable in the design of learning environments.

  • mit:
  • Carmen Neuburg
  • Der Workshop Lernwelten 4.0 ist Bestandteil der 10. Statuskonferenz eQualification des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Querschnittsthema Lernen und Beruf digital verbinden.