Person

Zwischen Raum, Bildung und digitaler Transformation

Lars Schlenker hat Architektur an der TU Dresden (Diplom, 1997) und Educational Media am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen studiert (Master of Arts, 2005) sowie über die soziale Kontextualisierung von virtuellen Lern- und Arbeitsräumen promoviert (Dr. phil., 2012). Seit Mitte der 90iger Jahre arbeitet er an Prozessen und Schnittstellen von räumlicher Gestaltung, digitaler Transformation und Bildungsarbeit in unterschiedlichen Formaten und transdisziplinären Kontexten.

Lars Schlenker studied Architecture at the TU Dresden (Diploma, 1997) and Educational Media at the University of Duisburg-Essen (Master of Arts, 2005). He did his doctorate on social contextualization of virtual learning and working environments there (Dr. phil., 2012). Lars Schlenker has been working at the processes and interfaces of architecture, technology and knowledge production in different formats and various professional contexts since the mid-1990s.

Referenzen

Berufsbildungswerk Dresden, Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung Köln, Deutscher Werkbund Sachsen, Fachhochschule Dresden, Fraunhofer IIS/EAS Dresden, Folkwang Universität der Künste Essen, Fonds National de la Recherche Scientifique Brüssel, Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen, Industriemuseum Chemnitz, Internationales Hochschulinstitut Zittau, Leibniz-Gemeinschaft Berlin, Sächsisches Landesamt für Schule und Bildung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Technische Universität Bergakademie Freiberg, Technische Universität Dresden, Universität Leipzig, Universität Paderborn